Dr. Andreas Keller

Dr. Andreas Keller (*1965) ist seit 2007 Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands und Leiter des Bereichs Hochschule und Forschung, seit 2013 außerdem stellvertretender Vorsitzender der GEW. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft und Soziologie an der Philipps-Universität Marburg war er bis zu seiner Promotion 1999 dort wissenschaftlicher Mitarbeiter. Als GEW-Mitglied hat er sich seit 1990 ehrenamtlich in Gewerkschafts- und Hochschulgremien engagiert. Von 2000 bis 2002 war er als Referent für Wissenschafts-, Forschungs- und Hochschulpolitik bei der Fraktion der PDS im Deutschen Bundestag, danach bis 2004 Referent für Studium, Lehre und Auslandsaustausch an der Medizinischen Fakultät der Charité und von 2004 bis 2006 Leiter der Geschäftsstelle des Aufsichtsrats der Charité. Seit 2007 ist er Mitglied der Arbeitsgruppe "Fortführung des Bologna-Prozesses" von KMK und BMBF, seit 2008 Mitglied des Hochschulrats der Hochschule Fulda. Neben zahlreichen Ämtern ist er seit 2012 Vizepräsident des europäischen Dachverbands der Bildungsgewerkschaften EGBW. Er ist außerdem seit 2014 Ko-Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Neue Ziele des Europäischen Hochschulraums" der europäischen Bologna Follow-Up Group sowie seit 2017 Mitglied der europäischen Bologna Follow-Up Group.

zurück