Preis für Qualitätsentwicklung

Im Rahmen seiner 103. Sitzung in Potsdam hat der Akkreditierungsrat in einer feierlichen Abendveranstaltung am 3. März 2020 der Hochschule Hamm-Lippstadt den „Preis für Qualitätsentwicklung“ für ihren Antrag auf Reakkreditierung des Studiengangs „Biomedizinische Technologie (B.Eng)“ verliehen. Die sechsköpfige Jury hatte in ihrer Entscheidungsfindung insbesondere das studierendenzentrierte Lehren und Lernen, das obligatorische Praxis- /Auslandssemester, den Prüfungszeitraum im Semester sowie die Dozentenaustauschrunden des Studiengangs hervorgehoben. Frau Prof. Susanne Lengyel, Vizepräsidentin für Studium und Lehre, und Herr Prof. Dr. Heiko Kopf, Head of Department 1 in Hamm und Studiengangsleiter "Angewandte Biomedizintechnik" der Hochschule Hamm-Lippstadt nahmen den Preis entgegen, die Laudatio hielt das studentische Jury-Mitglied Frau Katharina Mahrt.

Der Akkreditierungsrat hatte auf seiner 102. Sitzung am 21. und 22. November 2019 die Einrichtung eines „Preises für Qualitätsentwicklung“ beschlossen. Damit werden besondere Leistungen in der Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium auf der Ebene von Programmen und QM-Systemen ausgezeichnet, die als Inspiration für andere Hochschulen dienen können. Akkreditierungsrat und Vorstand hatten insgesamt sechs Anträge auf Reakkreditierung nominiert. Die Entscheidung über die Preisvergabe wurde von einer sechsköpfigen Jury getroffen, deren Mitglieder von den Vertreterinnen und Vertretern der Hochschulen, den internationalen Mitgliedern, der Vertreterin und dem Vertreter der Studierenden und den Mitgliedern der Gruppe der Berufspraxis des Akkreditierungsrats ausgewählt wurden.

Folgende Studiengänge waren für den „Preis für Qualitätsentwicklung“ im Jahr 2020 nominiert:

Eine Liste der Mitglieder der Jury können Sie hier einsehen.